LED RGB-Taschenlampe little_starlittle_starlittle_star
Da ich auf der Suche nach einer Taschenlampe, welche RGB-fähig ist und auch die Möglichkeit von Lichtübergängen bietet gescheitert bin, kam mir der Gedanke diese dann doch selbst zu bauen. In diesem kleinen Tutorial zeige ich Dir wie ich vorgegangen bin. Die Idee war schnell geboren, das Ziel war eine Taschenlampe mit ausreichend Licht, RGB, Farbwechsel und möglichst Preiswert. Als nächstes habe ich den Schaltplan skizziert und die entsprechenden Vorwiderstände berechnet – wer Schwierigkeiten mit der Berechnung von Vorwiderständen für LEDs hat kann auch das kleine Tool „PLedVor“ verwenden – Download. Nach einiger Internet-Recherche habe ich dann alle Bauteile gefunden und lag bei einem Bauteilepreis von ca. 15.-€ (ohne Akku), also alles bestellt und als die Lieferungen nach ein paar Tagen endlich da waren, ging es dann auch los.

schaltplan_led_rgb

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Benötigt werden folgende Materialien:
•     HighPower LED RGB 3 Watt
•     2 Widerstände 25Ω / 5 Watt
•     1 Widerstand 30Ω / 5 Watt
•     Controller für LED Strips
•     LiPo Akku 14.8V
•     Festspannungsregler 12V
•     12V Mini-Lüfter (z.B. von Grafikkarte)
•     1x Taster ein/aus, 1x Schalter
•     50mm∅ Abwasserrohr
•     Lötkolben, Lötzinn, Kabellitze, Werkzeug
•     Reststücke Holz
•     Stück Aluminum Lochblech 1mm
•     Schrumpfschlauch

 

Platine01-kl

Wir nehmen die HighPower LED und löten an die Anschlüsse unsere Litze, am besten nimmst Du Litze in der Farbe, die der leuchtenden LED entspricht. Löte nun die Widerstände an die Enden der Litze und isoliere die Anschlüsse am besten mit Schrumpfschlauch, um Kurzschlüsse zu vermeiden. Dann schneiden wir uns ein Stück Holz auf 50mmØ zurecht, diese Holzplatte dient als Halterung für die LED und die Widerstände. Die LED ist auf einem kurzen ca. 3cm Alurohr angebracht, einen kleinen Reflektor einer ausgedienten Taschenlampe habe ich ebenfalls noch angebracht.

 

Platine02-kl

Ohne Kühlung habe ich im Testbetrieb eine Temperatur von knapp 100° an den Widerständen gemessen, da dies ein recht hoher Wert ist, habe ich mich dazu entschlossen einen zusätzlichen kleinen Lüfter einzubauen. Mit einem Reststück Holz wird nun ein Distanzstück zurecht gesägt, dieser sollte etwas länger als die Widerstände sein und an die Unterseite der runden Holzhalterung angeklebt. Bohre in die Halterungsplatte 4 kleine Löcher und mittig 1 Loch im Durchmesser des Alurohrstückes. Führe die Drahtenden der Widerstände durch die Löcher und löte die Litzen zur LED an. Achte darauf, dass die Widerstände Abstand zueinander haben, damit bei eingeschaltetem Lüfter die Luft um sie zirkulieren kann.

 

 

Platine03-kl

Am anderen Ende des Distanzstückes wir nun der Lüfter angeklebt (auf Laufrichtung achten!) An die offenen Enden der Widerstände werden jetzt die Litzen angelötet und außen um den Lüfter fixiert. Mit einem Reststück Aluminium-Lochblech wird ein Abweiser gebogen und auf die offene Seite des Lüfters geklebt, dies dient dazu, dass keine der Litzen in den laufenden Lüfter geraten können.

Die LED kann nun in das mittig gebohrte Loch gesteckt, ausgerichtet und eingeklebt werden. Aus weiteren Holzresten baut man sich am sinnvollsten unter der Halteplatte eine Halterung, in welche später zwei ca. 2,5 x 12mm Schrauben zur Befestigung eingeschraubt werden können.

 

Platine04-kl

Am LED Controller ein Stück Holz anbringen, dies dient später zur Befestigung mittels einer Schraube. Die LED Einheit kann jetzt mit dem LED Controller verbunden und verlötet werden. An den Stromstecker des Controllers wird noch der Festspannungsregler 12V / 2A angebracht und von diesem die Verbindung zum LiPo-Akku 14.8V.

 

 

Platine09-kl

In das Rohr noch an den entsprechenden Stellen die Löcher für Ein/Aus Taster (2), IR-Empfänger und Lüftung gebohrt. Nun noch alles schwarz lackieren, die Elekronik einsetzen und verschrauben, dann den Taster und den IR-Empfänger eingebaut. Zum Schluss habe ich noch über die Lüftungslöcher eine blickdichte Abschottung (1) gemacht, damit aus den Lüftungslöchern eventuell austretendes Licht nicht auf den Bilder zu sehen ist – fertig.

 

 

 

 

 

 

 

P1030482-kl

PDF-File
Download als PDF